Deutsche TV-Plattform

CI Plus

Round Table zu CI Plus 2.0 am 17. Juni 2021

Nach zwei erfolgreichen Branchen-Workshops mit bis zu 50 Teilnehmern startet die Deutsche TV-Plattform jetzt ein offenes Round Table für weitere Diskussionen zum Standard CI Plus 2.0 und dessen möglicher Markteinführung in der DACH-Region.

Dazu lädt die Deutsche TV-Plattform alle betroffenen und interessierten Unternehmen aus der DACH-Region und darüber hinaus ein, an den Gesprächen rund um CI Plus 2.0 und die für eine Markteinführung notwendigen Rahmenbedingungen teilzunehmen.

Das erste Round Table-Event fand statt am:

Donnerstag, 17. Juni 2021
10:30 – 13:00 Uhr
Ort: WebEx-Events

Hinweis: Um zukünftig eine effiziente Kommunikation mit und zwischen den Teilnehmern des Round Tables zu ermöglichen, erstellen wir hierfür einen Mailing-Reflektor. Dieser wird ausschließlich für den Austausch von Informationen und Dokumenten zu den Round Tables verwendet. Ihre persönlichen Daten werden für Dritte im Zuge der Email Kommunikation über den Reflektor nicht sichtbar sein.

Mit der Anmeldung zum Round Table erklären Sie sich einverstanden, dass die Deutsche TV-Plattform  ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck nutzt. Nach Beendigung der Round Tables werden die Daten gelöscht. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Der nächste Termin wird im September stattfinden und per Doodle-Abfrage abgestimmt.

Workshop zu CI-Plus 2.0 am 24. März 2021

Am 24. März 2021 veranstaltet die Deutsche TV-Plattform einen digitalen Workshop zum Thema CI Plus.

Mittwoch, 24. März 2021
13:00 – ca. 16:00 Uhr
WebEx-Events

Ziel ist eine Vorstellung des CI Plus Standards in der Version 2.0, inkl. Diskussion der Perspektiven einer Markteinführung aus Sicht der Industrie, Netzbetreiber und Inhalteanbieter inkl. der Verbraucherperspektive.
Die Task Force CI Plus der Deutschen TV-Plattform befasst sich bereits seit einem Jahr mit CI Plus 2.0, und hat hierzu im Herbst ein Diskussionspapier vorgelegt.

Diskussion zu Perspektiven von CI-Plus 2.0

Die Deutsche TV-Plattform diskutiert eine mögliche Markteinführung der neuen Version der CI-Plus-Schnittstelle – CI+ 2.0. CI Plus ermöglicht den Empfang und die Nutzung von verschlüsselten audiovisuellen Inhalten ohne externe Set-Top-Box. So können z. B. verschlüsselte HDTV-Sender mit Fernsehern genutzt werden, in denen kein Verschlüsselungssystem eingebaut ist. Bislang sorgten sogenannte CI-Plus-Module für mehr Flexibilität beim Fernsehen. Diese Einsteckmodule würden perspektivisch ab der Version 2.0 durch USB-Sticks ersetzt werden.  

Die künftige Umstellung auf USB-Clients würde prinzipiell Vorteile für Verbraucher und Marktbeteiligte bringen – wirft aber auch viele Fragen in der Industrie auf, etwa bezüglich Logistik, Kommunikation oder der Länge einer Migrationsphase. Um letztere verbraucherfreundlich zu gestalten, wäre es insbesondere aus Sicht der Plattform- und Contentanbieter erforderlich, eine ausreichend lange Übergangsphase zu gewährleisten, in der die alte und neue CI Plus Schnittstelle parallel unterstützt werden. Die Deutsche TV-Plattform hat diese Fragestellungen in einem ersten Schritt diskutiert und „Pro & Contra“ in einem Fachdokument strukturiert. 

Anfang 2021 plant die Deutsche TV-Plattform einen erweiterten Kreis aus den relevanten Unternehmen und Stakeholdern aus der DACH-Region zusammenzubringen, die sich mit einem möglichen Umstieg befassen. In diesem Kreis soll weiter erörtert werden, ob eine Roadmap für eine CI Plus 2.0-Einführung entwickeln werden kann.  

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.