Deutsche TV-Plattform

AG Media over IP

Nick Brambring
Dr. Niklas Brambring, Leiter Arbeitsgruppe Media over IP

Die Arbeitsgruppe Media over IP befasst sich mit der Transformation der Verbreitung von Medieninhalten über hybride und konvergierende Infrastrukturen und den damit verbundenen technischen Fragestellungen. Die technischen Herausforderungen für die Verbreitung der Inhalte über IP-Infrastrukturen nehmen zu. Der Fokus liegt also auf dem „Physical Layer“ der Verbreitung und hier auf non-linearen und mobilen Formen. Aktuelle Schwerpunkte sind z. B. die Zulieferung von Content (Task Force Ingest/Encoding) und ein strukturierter Einstieg in die relativ neue, aber hochrelevante Welt der Qualitätsmessung bei Video-Streaming (Task Force Delivery).

Die Arbeitsgruppen der Deutschen TV-Plattform sind das Herzstück des Vereins – die Task Forces sind quasi der Maschinenraum der Arbeitsgruppen. Hier werden fokussiert und gezielt Themen von Mitgliedern der AG bearbeitet, die sich im Rahmen der AG-Arbeit als besonders wichtig oder drängend herauskristallisiert haben. Das aktive Engagement in den Task Forces steht grundsätzlich allen Mitgliedern offen. 

Task Force Ingest/Encoding

Die Task Force Ingest/Encoding erarbeitet Best-Practice-Standards hinsichtlich praktikabler, zweckmäßiger und wirtschaftlich sinnvoller Empfehlungen für die Zulieferung von Content.

Frank Heineberg, Leiter Task Force Ingest/Encoding

In der Kette von der Erstellung des Contents bis hin zur Vermarktung an den Endkunden liefern jeweils ein oder mehrere Broadcaster / Content Provider einer Plattform Inhalte zu. Hierbei gibt es derzeit eine Vielzahl von Codecs und Übertragungswegen mit unterschiedlichen technischen Spezifikationen und Qualitätseigenschaften. Die daraus resultierende Komplexität erzeugt erhöhte Aufwände, sowohl bei Broadcastern als auch bei Plattformen, und stellt oft einen Kompromiss in der maximal möglichen Signalqualität dar. Durch Erarbeitung von Best-Practice-Standards im Rahmen der AG Media over IP sollen praktikable, zweckmäßige und wirtschaftlich sinnvolle Empfehlungen erarbeiten werden, die der gesamten Branche zu Gute kommen können.

Task Force Delivery

Die Task Force Delivery widmet sich intensiv dem Thema der Messung der Qualität von Videostreaming – sowohl aus Nutzersicht (QoE – Quality of Experience), als auch aus Betreibersicht (QoS – Quality of Service).

Peter Pogrzeba, Leiter Task Force Delivery

Die Task Force Delivery befasst sich mit der Gesamtkette der Auslieferung von IP Streams – vom Encoding bis hin zum Endgerät. Für eine breite Nutzerakzeptanz des IP-Streamings muss dabei eine mit dem Rundfunk vergleichbare Qualität und Stabilität des Dienstes gewährleistet werden. Aus diesem Grund widmet sich die Task Force Delivery intensiv dem Thema der Messung der Qualität von Videostreaming – sowohl aus Nutzersicht (QoE – Quality of Experience), als auch aus Betreibersicht (QoS – Quality of Service). Die Task Force Delivery begreift dabei sich als Gruppe von Experten und Vorreitern auf dem Gebiet des Streamings, die auf internationale Standards und einen offenen Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedern der DTVP und weiteren Marktteilnehmern setzt.