Ultra HD-Logo

Webcode uhd008

Letzte und aktuelle Fassung vom Oktober 2016

Das offizielle Ultra HD-Logo wurde im September 2014 von Digital Europe vorgestellt und ist seitdem auf Umverpackungen und Geräten zu finden. Displays, die die Mindestanforderungen für die Wiedergabe und Darstellung von Ultra HD erfüllen, werden mit diesem Logo gekennzeichnet. Die Anforderungen an Displays und Projektionsgeräte decken alle physischen Basisparameter für eine Ultra HD-Wiedergabe via HDMI ab:

Display
Native Auflösung: mindestens 3.840 x 2.160 Bildpunkte ultrahd logo• Bildformat: 16:9
• Farbraum: mindestens BT.709
Videoeingang
Mindestens ein HDMI-Eingang mit HDCP 2.2-Kopierschutz
• Unterstützte Bildfrequenzen: 24 Hz/25 Hz/30Hz/50Hz/60Hz
• Minimale Farbtiefe: 8 bit
• Farbunterabtastung: 4:2:0 für 50Hz/60Hz und 4:2:2 für 24Hz/25Hz/30Hz
Audio
Mindestens PCM 2.0-Stereosignal

Der Zweck des Ultra HD Logos ist es die Interoperabilität verschiedener Komponenten innerhalb eines Wiedergabekette zu gewährleisten. Hersteller, die das Ultra HD-Logo auf ihren Geräten und Umverpackungen nutzen möchten, müssen eine Lizenzvereinbarung mit DIGITALEUROPE abschließen. Die Wiedergabe-Geräte werden keiner Prüfung unterzogen. Der Unterzeichner der Lizenzvereinbarung versichert DIGITALEUROPE, dass das Logo nur genutzt wird, wenn die oben aufgeführten Basisparameter erfüllt werden.

Zu den autorisierten Herstellern gehört unter anderem Finlux, Grundig, Hisense, Hitachi, LG, Loewe, Panasonic, Philips, Samsung, Sony, TCL, TechniSat, Telefunken, Thomson und Vestel.

Das Ultra HD-Logo trifft keine Aussage, in welcher Qualität ein Ultra HD-Wiedergabegerät Inhalte darstellt. Kein Ultra HD-Logo dürfen Projektoren tragen, wenn sie nur ein Ultra HD-Signal verarbeiten, auf Full-HD herunterrechnen und über Shifting oder andere technische Mittel die Auflösung auf 3.840 x 2.160 Bildpunkte hochskalieren. Die Wiedergabe-Kette muss von der Signalausgabe über die Verarbeitung bis hin zur Wiedergabe durchgehend den oben angegebenen Parametern entsprechen. Das Ultra HD-Logo tragen dürfen TV-Geräte, Projektoren und Monitore, die oben genannte Vorgaben überschreiten. So gibt es z.B. bereits 5K Fernseher im 21:9 Format.

zurück zur Webcode-Übersicht