Ultra HD Blu-ray

Webcode uhd014

Das derzeit primäre Medium für Ultra HD-Inhalte ist die Ultra HD Blu-ray – das Wort „Disc” taucht UHD Marsianerin der offiziellen Bezeichnung nicht mehr auf. Seit Anfang April 2016 sind Inhalte sowie kompatible Ultra HD-Blu-ray-Player im Handel erhältlich. Die Nachfrage übertraf die verfügbaren Stückzahlen am Markt bei weiten, was zu einigen Lieferengpässen geführt hat. Dieser Ansturm wird als positives Signal für die Ultra HD Blu-ray gewertet, die unbestreitbare Vorteile gegenüber den anderen Vertriebswegen hat.

Für eine Wiedergabe wird z.B. keine Internetverbindung benötigt, die zu Qualitätsschwankungen oder Unterbrechungen führen kann. Die Bildqualität ist im Vergleich zum VoD-/Streaming besser, da Inhalte in 10 bit Farbtiefe, mit HDR und Bitraten bis zu 128 Mbit/s ausgegeben werden. Auch die neuen Audioformate Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D werden unterstützt. Im Gegensatz zur herkömmlichen (HD-)Blu-ray und DVD gibt es auch keine Regionalcodes mehr. Das freut vor allem Sammler und Zuschauer, die Filme gerne im Originalton oder ihrer Muttersprache ansehen möchten.

Zertifizierte Ultra HD Blu-ray Player sind rückwärtskompatibel. Es lassen sich nicht nur Ultra HD Wiedergabegeräte mit und ohne High Dynamic Range Unterstützung anschließen, auch ältere Ultra HD Geräte ohne HDMI 2.0 Eingang sowie HD-Geräte mit 720p und 1080p Auflösung können die Signale des Wiedergabegerätes verarbeiten. Die maximale Auflösung ist in letzteren Fällen auf 1.920 x 1.080 Bildpunkte beschränkt. Die Bildfrequenz liegt bei maximal 60Hz und der Dynamikumfang ist nur in SDR (Standard Dynamic Range) verfügbar.

Ein Ultra HD Player kann so auch einen älteren Full-HD Projektor mit aktuellen Film- und Serieninhalten versorgen. Neben der Ultra HD Blu-ray unterstützen die bislang verfügbaren Player auch alte Trägermedien wie CDs, DVDs und HD-Blu-rays.

Bislang ist der Umfang der Ultra HD Blu-rays nur durch die Speichergröße des Mediums beschränkt. Erste Ultra HD Blu-ray Veröffentlichungen wurden auf Discs mit zwei Datenschichten gespeichert, die maximal 66 GB an Daten fassen konnten. Im Mai 2016 gab Sonopress, einer der größten europäischen Hersteller von Bild- und Tonträgern bekannt, dass man zukünftig auch Ultra HD Blu-rays mit drei Datenschichten und insgesamt 100 GB Speichervolumen produzieren kann. Die Produktionsanlagen wurden von der Blu-ray Disc Association (BDA) zertifiziert und verarbeiten bereits erste Aufträge diverser Filmstudios.

Zukünftige Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichungen könnten somit mehrere verschiedene Audio-Formate, Bonus-Inhalte (die meist auf die HD-Version ausgelagert werden) sowie verschiedene HDR-Formate beinhalten, ohne, dass das Speichervolumen einer Disc überschritten wird. Auch Film- und Videomaterial mit erhöhten Bildfrequenzen von 50/60Hz, die mehr als die doppelte Menge Speicherplatz benötigen, können auf einer 100 GB-Disc Platz finden.

Weitere Informationen (10 Fakten) unter 4kfilme.de. Eine Übersicht aller verfügbarer Ultra HD Blu-ray Titel gibt es auf 4kbluray.de.

  zurück zur Webcode-Übersicht