HDCP 2.2 (High-bandwidth Digital Content Protection)

Webcode uhd015

HDCP 2.2 ist ein neuer Kopierschutz, der insbesondere Ultra HD-Inhalte vor illegaler Vervielfältigung schützen soll. Das neue Protokoll kommt bereits im Bereich VoD-/Streaming und bei der Ultra HD Blu-ray zum Einsatz. Innerhalb einer Wiedergabekette (z.B. Ultra HD Blu-ray-Player -> AV-Receiver -> Ultra HD TV-Gerät) müssen alle Geräte über einen HDMI 2.0-Anschluss mit HDCP 2.2-Unterstützung verfügen.

Meist wird HDMI 2.0 (a/b/c) im gleichen Atemzug mit HDCP 2.2 genannt. Es gibt aber noch viele weitere Schnittstellen, die das HDCP 2.2 Protokoll unterstützen wie z.B. Display Port, DVI oder USB-Anschlüsse. Auch kabellose Übertragungstechniken wie MHL, Miracast oder WirelessHD können kopiergeschützte Ultra HD-Inhalte übertragen.

Die Implementierung des HDCP 2.2 Protokolls in aktuellen Empfangs- und Wiedergabegeräten ist auf jedem Fall umstritten, da der Kopierschutz schon jetzt als „geknackt“ betrachtet wird. Raubkopierte Inhalte von Streaming-Portalen und von Ultra HD Blu-ray machen in einschlägigen Foren bereits die Runde. Der Leidtragende ist in vielen Fällen der ehrliche Käufer, der sich in verschiedensten Wiedergabe-Szenarien mit Inkompatibilitäten verschiedener Komponenten herumärgern muss.

UHD HDR AV

Beispiel für eine HDMI-Heimvernetzung, bei der HDCP wichtig ist

Verfügen nicht alle Geräte der Wiedergabekette über HDCP 2.2, bleibt der Bildschirm schwarz und die Soundanlage gibt keinen Ton wieder. Beim Kauf von Ultra HD-Wiedergabegeräten sollte deswegen auf ausreichend Schnittstellen mit HDCP 2.2 geachtet werden. Weitere Informationen unter 4kfilme.de.

zurück zur Webcode-Übersicht