dvb-t2-hd-logoDVB-T2 HD-Logo für das System und die geeignete Technik

Zur Orientierung für die Einführung des neuen digitalen Antennenfernsehens in Deutschland hat die bundesweite Initiative DVB-T2 HD ein Logo geschaffen. Der stilisierte Fernseher mit einem Punkt als Antennensymbol auf grünem Hintergrund ist zusammen mit den grünen Schriftzug "DVB-T2 HD" markenrechtlich geschützt. Das Logo kennzeichnet einerseits das neue digitale Antennfernsehen, wie es in Deutschland eingeführt wird: In der Kombination der internationalen Standards DVB-T2 mit HEVC.

Andererseits soll es als Logo für Geräte und Antennen Verbrauchern helfen, die geeigneten Empfangsgeräte zu finden. Denn: Nur Technik mit diesem Logo erfüllt die Mindestbedingungen für den Empfang von DVB-T2 HD. Das betrifft sowohl Fernseher und Receiver wie auch Antennen. Zugleich ist das DVB-T2 HD-Logo für den Handel eine wichtige Orientierung.

Der Initiative DVB-T2 HD gehören die ARD, die Medien­anstalten, die Mediengruppe RTL Deutschland, die ProSiebenSat.1 Media SE, der VPRT und das ZDF an. Für die kommunikative Begleitung des Umstiegs ist das bundesweite Projektbüro DVB-T2 HD zuständig - für die Vergabe der Geräte- und Antennen-Logos die Deutsche TV-Plattform.

Wichtige Informationen zur Nutzung der DVB-T2 HD-Logos

Das Logo DVB-T2 HDVBT2HD LogokarteD ist geschützt, und dient als Orientierungshilfe für Handel und Verbraucher. Es kennzeichnet die Kompatibilität von Empfangsgeräten und Antennen mit den jeweiligen „Minimum Requirements“ für DVB-T2 in Deutschland. Bei Geräten (Fernseher und Receiver) gehören folgende Eigenschaften zu den wichtigen Merkmalen: DVB-T2 Tuner, HEVC (H.265), CI-Plus Schnittstelle für geeignete Module oder eingebautes CA-System (freenet TV). Zu beachten sind bei Geräten auch die "Implemenation Guidelines" - alle Spezifikationen inklusive der Logo-Anträge rechts unter Fachdokumente.

Die Nutzungsrechte für das jeweilige DVB-T2 HD-Logo in Verbindung mit Geräten bzw. Antennen werden von der Deutschen TV-Plattform vergeben. Voraussetzung ist ein Antrag des Herstellers und seine Verpflichtung zur Einhaltung der Mindestanforderungen. Die Nutzung beinhaltet den Einsatz des Logos für Werbezwecke – zum Beispiel in Katalogen, Broschüren, Anzeigen, an Messestände, auf Plakate etc. Eine entsprechende Informationskarte unter Fachdokumente.

Das DVB-T2 HD-Logo darf frei genutzt werden (etwa im Handel), um allgemein auf das System DVB-T2 HD aufmerksam zu machen – ohne Bezug auf ein bestimmtes Produkt! Die Vergabe erfolgt in diesem Fall durch das von der Initiative DVB-T2 HD eingerichtete Projektbüro. Das gilt auch für mediale Berichterstattung - Nutzungsbedingungen hier.

Marken des Sendenetz- und Plattformbetreibers

freenet tv logoDie Media Broadcast als Sendenetz- und Plattformbetreiber hat für die geeignete Technik und für die Vermarktung der Privatsender bei DVB-T2 HD eine eigene Marke geschaffen: freenet TV. Das entsprechende Logo dient vor allem bei Geräten, Modulen und anderer Zusatztechnik als Orientierung für den Handel und die Verbraucher. Wer also am Empfang von Privat-TV via Antenne in HDTV interessiert ist bzw. mobil-portablen Fernsehempfang mit DVB-T2 HD wünscht, sollte diese Geräte mit integriertem Entschlüsselungssystem beachten.

Auch für Geräte (Fernseher und Receiver) mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo ist freenet TV als Orientierung wichtig, denn: Nur diese Module sind geeignet, um die Privatsender bei DVB-T2 HD zu entschlüsseln. Zusätzlich zu den Mindestanforderungen für das DVB-T2 HD-Logo erfüllen diese Geräte weitere Anforderungen des Plattformbetreibers und setzen einen Vertrag mit Media Broadcast voraus.