Holger Wenk ist seit 2009
Pressesprecher der
Deutschen TV-Plattform


Reger Zulauf am TV-Plattform-Stand im TecWatch


Lebhafte Debatten auf der vielbesuchten
IFA-Pressekonferenz der TV-Plattform


Vorstandsvorsitzender Gerhard Schaas
beim Eröffnungsvortrag


Vorstände wie Prof. Dr. Ulrich Reimers sind gefragte Interviewpartner

ab 01.01.2009 Wechsel in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Die Verantwortlichkeit für die interne wie externe Öffentlichkeitsarbeit liegt künftig bei der Geschäftsführerin, Carine Chardon, die Umsetzung erfolgt durch den neuen Pressesprecher, Holger Wenk, konzeptW, Berlin.
Dr. Michael Thiele hatte seine Tätigkeit als Pressesprecher auf eigenen Wunsch zum Jahresende 2008 beendet.

04.02.2009 2. Strategieforum des Vorstands (Hilden, QQTec)

Die wichtigsten Zielsetzungen des 2. Strategieforums waren:
• Überprüfung der Inhalte und Ziele der DTVP
• Neu-Organisation der Arbeitsgruppen (Empfehlung an die MV am 27.04.)
• Entwicklung eines neuen Logo, Anpassung des Corporate Design

05.02.2009 Informationstag der Rundfunkreferenten (1/09)

Staatskanzlei Düsseldorf
Zum 6. Mal trafen sich die Rundfunkreferenten der Länder und der Vorstand der Deutschen TV-Plattform zu einem ganztägigen Informationsaustausch. Die Tagesordnung umfasste u.a. die folgenden Themen:
• Digitale Dividende, DVB-T/T2
• Technik und Systeme (HDTV, DSL, IPTV, Digitalisierung von Kabel und Satellit, Transportverschlüsselung, DRM, Interoperabilität und CI+)
• Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem RÄStV

12.02.2009 Workshop „IPTV“ Fraunhofer FOKUS, Berlin
Die Arbeitsgruppe IPTV der TV-Plattform hatte im Laufe des Jahres 2008 ein
Profil-Dokument („White Paper IPTV“) erarbeitet. Darin werden unter dem
Titel: „Profiles for IPTV Services and Home Devices“ Empfehlungen ausgesprochen,
um die Kompatibilität aller IPTV-Dienste mit allen Endgeräten zu
gewährleisten und dadurch IPTV als alternativen (vierten) Empfangsweg zu
etablieren. Der Workshop war mit über 100 Besuchern ein voller Erfolg.

27.04.2009 - 1. Mitglieder-Versammlung 2009
ZDF, Mainz
Eines der Kernthemen der Mitgliederversammlung war die Einrichtung von drei neuen Arbeitsgruppen, die der Vorstand den Mitgliedern im Vorfeld vorgeschlagen hatte
• AG Digitalisierung
• AG Hybride Endgeräte
• AG Terrestrik

Zugleich wurden folgende Arbeitsgruppen als erfolgreich beendet – oder zwischenzeitlich „ruhend“ erklärt:
• AG DVB-T Einführung
• AG iTV (interaktiv-TV)
• AG IPTV
• AG Multimedia Mobil (M3)

28.04.2009 18. Symposium ZDF, Mainz
Fernsehen – Lifestyle – MyMedia
Medientechnologien und Mediennutzung im Wandel

Die 18. Veranstaltung war ganz auf den Zuschauer, den Konsumenten in der konvergenten Medienwelt ausgerichtet. Die Debatten drehten sich vor allem um den Wandel von Medientechnologie und Mediennutzung. Dabei wurden die Vielfalt der Verteilwege, neue Hybrid-Geräte, Chancen und Grenzen der Inhouse-Vernetzung sowie Trends aus Sicht der Medienforschung dargestellt. Bei zwei Podiumsdiskussionen standen die Verbraucherinteressen im Mittelpunkt und ein Jugendlicher der so genannten „NetGeneration“ demonstrierte live seinen Umgang mit Chats, Downloads und Communities im Alltag.

7.5.2009 Konstituierende Sitzung der AG Hybride Endgeräte
unter der Leitung von Jürgen Sewczyk, JS Consult / Eutelsat

Mai 2009 Teilnahme an
• Medientreffpunkt Mitteldeutschland 2009, MediaCity, Leipzig
• ANGA Cable 2009, KölnMesse
Erstes Kooperationspanel der Deutschen TV-Plattform bei der
ANGA Cable zu IPTV und Standardsierung

Juni 2009 Neue Außendarstellung TV-Plattform
• Einführung des neuen Corporate Design, mit einem verjüngten Logo, einhergehend mit einer neuen graphischen Anmutung im gesamten Außenauftritt
• Überarbeitung „TV Zukunft“ – neues Layout, neue Schrift
• Freischaltung des neuen Webauftritt unter www.tv-plattform.de mit umfangreichen Informationen rund um das digitale Fernsehen, auch in Englisch, Video news

14.7.2009 Konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe Terrestrik
unter der Leitung von Dr. Helmut Stein, ISDM

Juli 2009 IFA Previews
Hamburg: 14. – 16.7. 2009,
München 21. – 23. 7. 2009.
Teilnahme an den IFA Previews in Hamburg und München mit drei Fachvorträgen sowie einer Podiumsdebatte zu den Schwerpunktthemen Hybrid-TV, HDTV und CI Plus.

Juli 2009 Veröffentlichung des Abschlussberichtes DVB-T Einführung
Ende 2008 hatte Deutschland als erstes Europäisches Land die terrestrische TV-Verbreitung vollständig auf Digitaltechnik umgestellt – eine Erfolgsstory. Die AG DVB-T, seit 2006 unter der Leitung von Jörg-Peter Jost, HR, veröffentlichte einen umfangreichen Abschlussbericht.

August 2009 Freischaltung des Mitgliederbereiches auf www.tv-plattform.de
• Ein Dokumenten-Server ermöglicht die transparente Information über alle Arbeitsgruppe für die Mitglieder
• Zusätzlich wird eine Anmeldeverfahren für Arbeitsgruppen und Mitgliederversammlung eingerichtet

18.8.2009 Konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe Digitalisierung

unter der Leitung von Jörg-Peter Jost, Hessischer Rundfunk

September IFA 2009
Aktivitäten der TV-Plattform:
Pressekonferenz, am IFA- Eröffnungstag, Freitag, 04. September 2008
Themenschwerpunkte: Marktentwicklung, HDTV, Digitalisierung, Hybrid-TV und Folgen der Vergabe der „Digitalen Dividende“ an Mobilfunk (Störpotentiale)

Stand im TecWatch (früher TWF)
Gemeinschaftsstand der Deutschen TV-Plattform und des DVB-Projektes mit Live-Vorführungen zu DVB-T und HDTV. Im Rahmen des IFA-Auftritts werden „Meilensteine des digitalen Fernsehens 1990 – 2009“ von der TV-Plattform veröffentlicht

Umfangreiches Infomaterial: Die TV-Plattform veröffentlicht die Broschüre „Wissenswertes über HDTV“, eine Imagebroschüre sowie den IFA- Wegweiser „Wir und unsere Mitglieder auf der IFA“

Beteiligung bei medienforum@IFA (ICC Berlin)
Mehrere Vorstandsmitglieder und Experten der Deutschen TV-Plattform nehmen aktiv an den Diskussionsrunden im ICC teil, insbesondere am gfu-Format medienpolitik@IFA

10. Oktober 2009 Tag der offenen Tür / Auerbach Verlag, Leipzig
Die Deutsche TV-Plattform nimmt am 1. Tag der offenen Tür des Auerbach Verlag in Leipzig mit einem eigenen Informations-Stand und an einer Podiumsdiskussion "HD+ und CI Plus – Fluch oder Segen?" teil.

Oktober 2009 Verträglichkeitsbericht Mobilfunk / Rundfunk im UHF-Band
Die Deutsche TV-Plattform veröffentlicht in der Diskussion um die Versteigerung der Digitalen Dividende einen Bericht über die Verträglichkeit von Rundfunk und Mobilfunk im UHF-Frequenzbereich.

Oktober 2009 FRK Kabelkongress
Congress Center in Leipzig
Die AG Digitalisierung tagt beim 12. FRK-Kabelkongress und verabschiedet die Terms of Reference als Grundlage der weiteren Arbeit.

05.11.2009 Informationstag der Rundfunkreferenten (2/09),
Staatskanzlei, Düsseldorf
Als Ersatz für den ausgefallenen IFA-Rundgang in 2009 trafen sich die Rundfunkreferenten der Länder und der Vorstand der Deutschen TV-Plattform zu einem zweiten Informationsaustausch über aktuelle Fragen der Medientechnik und -Wirtschaft.
Die Tagesordnung umfasste u.a. die folgenden Themen:
• Digitale Dividende (DVB-T/T2, Verträglichkeit, LTE)
• Hybride Endgeräte und Dienste (Systeme, Marktsituation, HbbTV)
• HDTV (Marktentwicklung, Geschäftsmodelle, Übertragungswege, Endgeräte)
• Interoperabilität (CI Plus, HD+, Verbraucherfragen)
• Jugendschutz (Hybrid-TV, Regulierungsfragen, europ. Harmonisierung)

November 2009 Weitere Web-Umgestaltung
• das Portal www.ueberall-tv.de wird unter Federführung der AG Terrestrik arbeitsteilig in www.tv-plattform.de und www.ueberallfernsehen.de integriert

02.12.2009 - 2. Mitgliederversammlung 2009
ZVEI, Frankfurt
• 3 neue Mitglieder:
· iTV solutions
· Professur für Digital- und Schaltungstechnik der TU Chemnitz
· Institut für Medientechnik der Technischen Universität Illmenau
• Vorstellung der neuen Arbeitsbereiche im Web für Mitglieder und AGs
• Sachstandsbericht des DVB-Projektes (Medien über das Internet, 3D-TV und Middleware)
• Forum: „Was ist dran an LTE ?“
• Erste Berichte über die Arbeit der neuen Gremien AG Hybrid, AG Digitalisierung, AG Terrestrik

Dezember 2009 Roadmap Digitalisierung
Die Deutsche TV-Plattform begleitet den Beschluss über die analoge Satellitenabschaltung zum 30. April 2012 mit Informationen über die AG Digitalisierung und deren Roadmap für Satellit und Kabel.

  • ASTRA.jpg
  • 1und1.jpg
  • FRK.jpg
  • ZVEI-ConsumerElektronics.jpg
  • ZVEI-DieElektroindustrie.jpg
  • Bundesnetzagentur.jpg
  • Sagemcom.jpg
  • Die-Medienanstalten .jpg
  • NRW_MBEM.jpg
  • Messe-Berlin.jpg
  • FKTG.jpg
  • TechniSat.jpg
  • Vestel.jpg
  • TU-Ilmenau.jpg
  • HUMAX.jpg
  • Sony.jpg
  • LG.jpg
  • MediaBroadcast.jpg
  • Bundesminis-Bildung.jpg
  • Vaunet.jpg
  • Bundesminis-Verkehr.jpg
  • Grundig.jpg
  • ProSiebenSat-1MediaSE.jpg
  • DVB.jpg
  • TatungTechnologyInc.jpg
  • TIP-Vision.jpg
  • PROMAX.jpg
  • SAMSUNG.jpg
  • Hisense.jpg
  • LOEWE.jpg
  • Rheinland-Pfalz.jpg
  • Vodafone.jpg
  • HDplus.jpg
  • Mediengruppe-RTL.jpg
  • Bundesminis-Wirtschaft.jpg
  • DOLBY.jpg
  • Sky.jpg
  • Panasonic.jpg
  • Metz.jpg
  • ORS.jpg
  • NLM_Logobuehne.jpg
  • XGEM.jpg
  • Eutelsat.jpg
  • GfK.jpg
  • Fraunhofer_Ils.jpg
  • zattoo.jpg
  • IRT.jpg
  • ZVEI-SatellitKabel.jpg
  • TechnUniversChemnitz.jpg
  • ANGA e.V.jpg
  • TU-Braunschweig-ifn.jpg
  • Unitymedia.jpg
  • BMT.jpg
  • ZDF.jpg
  • KathreinNeu.jpg
  • Telekom.jpg
  • ARD.jpg