Die Intendanten der Öffentlich-Rechtlichen
und Chefs der großen Privatsender nach
der Unterzeichnung der DVB-T „Vereinbarung“


Pressekonferenz auf der CeBIT 2002


Dr. Hans Hege,
Initiator und „Motor“ des Projekts DVB-T

13.02.2002
Unterzeichnung der DVB-T Vereinbarung für Berlin-Brandenburg

RTL Hauptstadtstudio, Berlin

Am 13. Februar fiel der Startschuß für das digitale Antennenfernsehen in Deutschland. Die Intendanten und Chefs der Öffentlich-Rechtlichen und der großen Privatsender unterzeichneten zusammen mit der mabb (Medienanstalt Berlin-Brandenburg) die „Vereinbarung“ über den Umstieg der Terrestrik von Analog- auf Digital-Technik (DVB-T). Die Umstellung wurde in der Folgezeit durch eine Vielzahl von Maßnahmen und Aktionen der TV-Plattform unterstützt.


27.02.2002 1. Mitgliederversammlung 2002
Berlin, ICC
Um den Mitgliedern noch mehr Information zu bieten und sie noch intensiver in den Gestaltungsprozess einzubinden, wurden ab der MV 2002 zusätzlich zu den „Berichten“ aus den Arbeitsgruppen erstmals sog. „Foren“ zu aktuellen Themen eingerichtet. Die Themen im ersten Jahr waren:
• Forum Personal Video Recording (PVR): Stand und Ausblick
• Forum DVB-T: Bremsklötze weg!

28.02.2002 11. Symposium ICC, Berlin
Kabel oder Satellit – Wem gehört die Zukunft ?
Und welche Rolle spielen die Terrestrik und das Internet?

In seinem einleitenden „Bericht aus Brüssel“ betonte Adam Watson-Brown, Generaldirektion Informationsgesellschaft bei der EU-Kommission, dass „eine wettbewerbsfähige und dynamische wissensbasierte Wirtschaft eine ebenso kostengünstige wie erstklassige (worldclass) Kommunikations- Infrastruktur erfordert.“ Die EU wolle ein günstiges Investitionsklima erzeugen, in dem vor allem Rechtssicherheit geschaffen, aber regulatorische Eingriffe auf ein absolutes Mindestmass beschränkt würden. In den folgenden Referaten ging es vor allem um die künftige Positionierung von Kabel, Satellit und Terrestrik.

14.03.2002 CeBIT 2002: Pressekonferenz der Deutschen TV-Plattform
Deutlicher als je zuvor trat nunmehr auch auf der CeBIT der Wandel zutage, der sich mittlerweile in der Medienwelt vollzog: Der Übergang von den weitgehend singulären Medien Radio und Fernsehen hin zur integrierten digitalen Medienwelt von morgen. Grund genug für die TV-Plattform, auch auf der CeBIT mit neutralen Informationen zu aktuellen Themen Flagge zu zeigen.

25.03.2002 DVB-T: Erster Informationsabend für den Fachhandel
Industrie- und Handelskammer, Berlin

Als Mittler zwischen Anbieter und Endkonsument nimmt der Handel eine Schlüsselstellung ein. Die frühzeitige Information des Handels war daher einer der Kernpunkte des Marketingplans, den Medienanstalt, Sender und Geräteindustrie zusammen mit der TV-Plattform entwickelt hatten. So fand bereits im März – organisiert von der TV-Plattform – die erste Informations- Veranstaltung in der Industrie- und Handelskammer Berlin statt, bei der es um eine generelle Darstellung des Projektes ging. Weit über 200 Teilnehmer aus Groß- und Einzelhandel waren der Einladung gefolgt und dokumentierten damit das große Interesse an diesem Thema. Parallel zur Informationsveranstaltung fand im Foyer der Berliner IHK eine Geräteausstellung statt, an der sich insgesamt 13 Hersteller beteiligten.

18.09.2002 1. Infotag Rundfunk-Referenten
Berlin, Rotes Rathaus

Auf Initiative des Vorsitzenden Jürgen Sewczyk traf sich der gesamte Vorstand der Deutschen TV-Plattform erstmals mit den Rundfunk-Referenten der Länder zu einem ganztägigen Informationsaustausch.
Hauptthemen:
• MHP: Multimedia-Home-Platform (MHP)
• Renaissance der Terrestrik
• Hybride Netze
• EMV

30.09/01.10. DVB-T: Zweiter Info-Abend für den Fachhandel
Industrie- und Handelskammer Berlin
An diesen Abenden ging es in erster Linie um Programme und Sender sowie die geplanten Marketing-Maßnahmen für den Handel.

05.11.2002 2. Mitgliederversammlung 2002
• Schwerpunkte: MHP, DVB-T und PDR (Personal Digital Recording)
• Sachstandberichte von DVB, IDR, ZVEI-Fachverband CE und gfu

  • Sony.jpg
  • MediaBroadcast.jpg
  • Bundesminis-Wirtschaft.jpg
  • Unitymedia.jpg
  • HUMAX.jpg
  • IRT.jpg
  • KathreinNeu.jpg
  • NRW_MBEM.jpg
  • TatungTechnologyInc.jpg
  • Vestel.jpg
  • NLM_Logobuehne.jpg
  • Panasonic.jpg
  • LOEWE.jpg
  • TU-Braunschweig-ifn.jpg
  • SAMSUNG.jpg
  • ASTRA.jpg
  • Metz.jpg
  • Mediengruppe-RTL.jpg
  • Bundesminis-Verkehr.jpg
  • Eutelsat.jpg
  • Hisense.jpg
  • PROMAX.jpg
  • Rheinland-Pfalz.jpg
  • TechniSat.jpg
  • TechnUniversChemnitz.jpg
  • FKTG.jpg
  • XGEM.jpg
  • Telekom.jpg
  • Sagemcom.jpg
  • DOLBY.jpg
  • 1und1.jpg
  • TIP-Vision.jpg
  • ProSiebenSat-1MediaSE.jpg
  • LG.jpg
  • zattoo.jpg
  • ZVEI-ConsumerElektronics.jpg
  • ORS.jpg
  • Bundesnetzagentur.jpg
  • Grundig.jpg
  • Vaunet.jpg
  • ZVEI-DieElektroindustrie.jpg
  • HDplus.jpg
  • Vodafone.jpg
  • ZDF.jpg
  • ZVEI-SatellitKabel.jpg
  • Fraunhofer_Ils.jpg
  • DVB.jpg
  • ANGA e.V.jpg
  • Die-Medienanstalten .jpg
  • Bundesminis-Bildung.jpg
  • BMT.jpg
  • ARD.jpg
  • Messe-Berlin.jpg
  • GfK.jpg
  • TU-Ilmenau.jpg
  • FRK.jpg
  • Sky.jpg