Jürgen Sewczyk,
Vorsitzender des Vorstands
1998 – 2006


Prof. Dr.-Ing. Ulrich Reimers,
Mitglied des Vorstands seit 1993,
eröffnete die Veranstaltung des Modellversuchs DVB-T in Norddeutschland


Ab 01.01.1998 Neuer Geschäftsführer
Dr. Paul-Albert Ruhr, Geschäftsführer des Fachverbandes Consumer Electronics im ZVEI, übernimmt ab 1.1.1998 kommissarisch das Amt des Geschäftsführers der Deutschen TV-Plattform. Die offizielle Ernennung erfolgt durch die 1. Mitgliederversammlung 1998 am 2. März.

02.03.1998 1. Mitgliederversammlung 1998
Neuwahl des Vorstandes: Dr. Helmut Stein informiert, daß er als Vorsitzer des Fachverbands Consumer Electronic im ZVEI nicht mehr als Vorstandsvorsitzer der TV-Plattform kandidieren wird. Als Nachfolger wird Jürgen Sewczyk vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Vorstand:
• Jürgen Sewczyk, RTL (Vorsitzer) - (neu) • Dr. Gerd Bock, NDR (für ARD) • Dr. Helmut Stein, Nokia • Prof. Dr. Ulrich Reimers, FKTG  • Volker Steiner, Telekom

In diesem Wechsel von dem Vertreter eines Herstellers zu dem einer Rundfunkanstalt kommt auch die neue Zielrichtung der Plattform zum Ausdruck, sich künftig nicht mehr in erster Linie um die Technik zu kümmern, sondern das Schwergewicht mehr auf Programme, Inhalte und Neue Dienste zu legen. Als neuer Geschäftsführer wird Dr. Paul-Albert Ruhr von der MV bestätigt.

03.03.1998 6. Symposium ICC Berlin, Saal 4/5
Digitales terrestrisches Fernsehen in Deutschland
Ein Einführungsszenario

Trotz rückläufiger Zuschauerzahlen in den letzten Jahren ist das terrestrische Fernsehen keineswegs am Ende. Darüber waren sich Referenten und Teilnehmer des sechsten Symposiums der Deutschen TV-Plattform am 3. März 1998 im ICC Berlin einig. Durch die Umstellung auf digitale Techniken würde die terrestrische Übertragung wieder an Attraktivität gewinnen, kann sie doch als Einzige mit einer einfachen Stabantenne empfangen werden und macht somit portablen und sogar mobilen Empfang möglich.

26.08.1998 Die Terrestrik lebt
Eröffnungsveranstaltung des Modellversuchs
DVB-T in Norddeutschland am ersten Tag der CeBIT HOME in Hannover.

Im Rahmen eines Fachkolloquiums eröffneten der Projektrat des DVB-TModellversuchs sowie der Projektleiter, das Institut für Nachrichtentechnik der Technischen Universität Braunschweig unter der Leitung des TV-Plattform-Vorstandsmitglieds Prof. Dr. Ulrich Reimers das Vorhaben und stellten die Zielsetzungen des Projektes vor.

16.11.1998 Gründungssitzung der Arbeitsgruppe:
„Runder Tisch“ MHP
Auf der ersten Sitzung wurden die Terms of Reference intensiv, z.T. kontrovers diskutiert und verabschiedet. Demnach sollen u.a. „die in Deutschland notwendigen Aktivitäten zur Einführung von MHP-Applikationen und entsprechender Endgeräte koordinierend unter einem Dach zusammengefasst“ werden.

27.11.1998 2. Mitgliederversammlung 1998
ICC Berlin
Hauptthemen:
• Berichte aus den Arbeitsgruppen
• Vorstellung Faltbaltt (Selbstdarstellung Plattform)
• Änderung der Satzung (Wiedereinführung von A- und B-Mitgliedern, um auch kleineren Unternehmen die Chance zu geben, mitzuwirken
• Neufestsetzung der Beitragshöhe

28.11.1998 7. Symposium ICC Berlin, Saal 4/5
Multimedia-Kommunikation auf Netzen und Endgeräten
Ergebnisse des MINT-Projektes / Die Multimedia-Home-Platform
Dass die Branche Ernst machen will mit der Konvergenz von Fernsehen, Computer und Telekommunikation demonstrierte sie eindrucksvoll auf dem 7. Fachsymposium der TV-Plattform, einer Gemeinschaftsveranstaltung zusammen mit dem MINT-Projekt des Heinrich-Hertz-Instituts in Berlin: Die MultiMedia-Zukunftsthemen reichten dabei von MPEG-4, dem neuen Kompressionsstandard mit den vielen Multi-Media-Möglichkeiten über Virtualität und Interaktivität, über Internet und Vernetzung von Fernsehen, PC und Telefon im Haushalt sowie dazu gehörende einfache Bedienkonzepte bis zu Visionen von den Geräten von morgen: Stationäre, aber auch tragbare und mobile Fernseher mit PC- und Internet-Funktionen, auf der anderen Seite PCs und LapTops mit Fernsehmöglichkeiten bis zu PDA’s mit multimodaler Interaktion.

  • NLM_Logobuehne.jpg
  • LG.jpg
  • ARD.jpg
  • Hisense.jpg
  • Mediengruppe-RTL.jpg
  • 1und1.jpg
  • Vodafone.jpg
  • Sony.jpg
  • GfK.jpg
  • ZVEI-SatellitKabel.jpg
  • TU-Ilmenau.jpg
  • ZVEI-ConsumerElektronics.jpg
  • Vaunet.jpg
  • Sagemcom.jpg
  • FKTG.jpg
  • Bundesminis-Wirtschaft.jpg
  • TU-Braunschweig-ifn.jpg
  • KathreinNeu.jpg
  • IRT.jpg
  • XGEM.jpg
  • Panasonic.jpg
  • ASTRA.jpg
  • PROMAX.jpg
  • Rheinland-Pfalz.jpg
  • TechniSat.jpg
  • Telekom.jpg
  • Sky.jpg
  • Grundig.jpg
  • NRW_MBEM.jpg
  • DVB.jpg
  • Fraunhofer_Ils.jpg
  • Die-Medienanstalten .jpg
  • HDplus.jpg
  • Messe-Berlin.jpg
  • ProSiebenSat-1MediaSE.jpg
  • ZVEI-DieElektroindustrie.jpg
  • ANGA e.V.jpg
  • Metz.jpg
  • SAMSUNG.jpg
  • LOEWE.jpg
  • TatungTechnologyInc.jpg
  • Eutelsat.jpg
  • zattoo.jpg
  • DOLBY.jpg
  • Bundesnetzagentur.jpg
  • MediaBroadcast.jpg
  • ZDF.jpg
  • TIP-Vision.jpg
  • HUMAX.jpg
  • Bundesminis-Bildung.jpg
  • Unitymedia.jpg
  • ORS.jpg
  • Vestel.jpg
  • TechnUniversChemnitz.jpg
  • FRK.jpg
  • Bundesminis-Verkehr.jpg
  • BMT.jpg